Häufige Fragen

Kann ich den Selstar® auch in meinem privaten Garten anbauen?

Bei dem Selstar® handelt es sich um keine gewöhnliche Apfelsorte, die man im privaten Garten anbauen kann. Erst durch einen besonderen Anbau wird der Selstar® zu dem was er ist – einen selenreichen Apfel mit hohem gesundheitlichen Wert. Die Erzeugung des Apfels erfolgt ausschließlich in ausgewählten Obstbaubetrieben und unterliegt sehr strengen Qualitätskontrollen. Aus diesen Gründen ist der Selstar® nur über den Lebensmittelhandel erhältlich.

Wie ist der Selstar® entstanden?

Der Selstar® wurde in einem vierjährigen Forschungsprojekt an der Hochschule Osnabrück entwickelt. Das Vorhaben wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Erstmals wurde der Apfel in 2019 in einem Obstbaubetrieb im Alten Land angebaut. Inzwischen erzeugen bereits 20 Obstbaubetriebe der Erzeugergenossenschaft Elbe-Obst Erzeugerorganisation r.V. diese Apfel-Neuheit.

Wie viele Äpfel muss ich essen, um meinen Tagesbedarf an Selen zu decken?

Ein Selstar® enthält rund 30 Mikrogramm Selen. Der Verzehr eines Selstar®-Apfels pro Tag reicht daher in der Regel aus, um eine optimale Versorgung mit dem Spurenelement zu erreichen. Wer einen erhöhten Selenbedarf (z. B. Stillende) hat oder gänzlich auf tierische Produkte verzichtet, sollte besonders auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung achten. Wir empfehlen Ihnen, hierzu Ihre Ärztin oder ihren Arzt zu fragen.

Wo kann ich den Selstar® kaufen?

Auf Grund der großen Nachfrage sind die Selstar®-Äpfel der Ernte 2020 bereits ausverkauft. Ab der neuen Ernte im Oktober dieses Jahres wollen wir den Verkauf des Selstar® weiter ausbauen und haben dann hoffentlich auch eine Verkaufsstelle in Ihrer Nähe.

Warum gibt es den Selstar® nicht auch ohne Verpackung?

Der Selstar® ist ein ganz besonderer Apfel mit einzigartigen Eigenschaften. Um diese zu kommunizieren, ist eine Produktverpackung unabdingbar. Außerdem wird so ein Vertauschen dieses Apfels mit anderen Äpfeln verhindert. Wir verwenden ausschließlich plastikfreie Kartonverpackungen für unsere frischen Äpfel.

Wird der Selstar® nachhaltig angebaut?

Der Selstar® wird in Familienbetrieben angebaut, die ihre Fläche teilweise schon mehr als zehn Generationen bewirtschaften. Ökologische Funktionen für die nachkommenden Generationen zu bewahren ist daher von je her ein zentrales Leitmotiv dieser Obstproduzenten. Saumbereiche und Teichanlagen zwischen den Apfelbäumen bieten Insekten und Wasservögeln ein Zuhause und tragen so zur Biodiversität bei. Dadurch werden auch Nützlinge in den Apfelanlagen gefördert, die zu einem natürlichen Pflanzenschutz beitragen. Der Selstar® wird im Alten Land bei Hamburg erzeugt. Als heimisches Obst muss er keine langen Wege zurücklegen, um die Verbraucherinnen und Verbraucher zu erreichen.

Ihre Frage wurde nicht beantwortet?