Wie wird der Selstar® angebaut?

Der Selstar® wird von ausgewählten Obstbaubetrieben im Alten Land angebaut. Das Obst reift hier unter dem Einfluss des feucht-milden Seeklimas der Nordsee heran. Dadurch entwickeln die Äpfel ihr besonderes Aroma mit einem ausgeglichenen Zucker-Säure-Verhältnis. 

Für den Selstar®-Anbau werden spezielle Selektionen der beliebten Apfelsorte Elstar verwendet. Diese Apfel-Züchtungen erkennt man schon an ihrer typischen leuchtendroten Ausfärbung. Hierfür sind Pflanzenstoffe aus der Gruppe der Anthocyane verantwortlich, die besonders reich in der Fruchtschale des Apfels vorkommen. Die bioaktiven Substanzen leisten einen wichtigen Beitrag zum gesundheitlichen Wert des Apfels 

Aber auch unter der Fruchtschale glänzt die Apfel-Innovation:

Der Selstar® enthält mehr als zehn Mal so viel Selen wie ein gewöhnlicher Apfel.

Das Spurenelement ist unter anderem für eine normale Funktion des Immunsystems essenziell.  „An apple a day keeps the doctor away – diese sprichwörtliche Volksweisheit zur gesundheitlichen Wirkung des Apfels trifft auf den Selstar® daher ganz besonders zu. 

Normalerweise sind Äpfel, sowie anderes Obst und Gemüse, ausgesprochen selenarm. Grund dafür sind die sehr geringen Selengehalte in Böden, auf denen die Pflanzen wachsen. Beim Selstar®-Anbau kommt ein besonderer Algendünger zum Einsatz, der die Apfelbäume in die Lage versetzt Selen besser aufzunehmen und in den Früchten einzulagern. 

Damit die Äpfel zur Ernte genau den richtigen Selengehalt haben, finden umfassende Qualitätskontrollen statt.

So ist garantiert, dass jeder Selstar® ein gesunder Genuss ist!  

Was Sie auch interessieren könnte…

Selenaufnahme Grafik in Deutschland

Bedeutung von Selen für den Menschen

Selen ist für den Menschen ein essentielles Spurenelement. Als Bestandteil von antioxidativ wirkenden Enzymen schützt es Zellen vor Schädigungen…